Nachrichten

Europa-Stadt-Film „Jacob Böhme“                    von Łukasz Chwałko

 

"Offkino Klappe die Zweite" zeigt diesen Film am 14.7.2018 um h.18.15
Was heißt "Europa-Stadt"-Film?

Ein "Europa-Stadt-Film" ist das Produkt von Menschen von beiden Seiten der Neiße. Bei diesem Film heißt das:

 

 

 

·       Gedreht wurde der Film vom Zgorzelec-Jungfimer  Łukasz Chwałko.

 

·       Die Stimmen der deutschen Fassung des Films stammen aus Görlitz.

 

·       Am Zustandekommen  der deutschen Fassung wirkten mit:
ArsAugusta (Görlitz) /  Böhme-Laboratorium (Görlitz) /
pro-boehme-görlitz/  und di e
Internationale Jacob Böhme Gesellschaft e.V. (Görlitz)

 

Ist der Film empfehlenswert?·        
Der „US-Böhme-Papst Andrew Weeks“  kommentierte den Film mit
„the best thing made about Boehme“!
Für die englische Fassung des Films lieferte Weeks die Böhme-Zitate in „heutigem“  Englisch.

„Klappe die Zweite“ will den Film in nächster Zeit jeden Samstag zeigen.

 

Ist der Film empfehlenswert?·        
Der „US-Böhme-Papst Andrew Weeks“  kommentierte den Film mit
„the best thing made about Boehme“!
Für die englische Fassung des Films lieferte Weeks die Böhme-Zitate in „heutigem“  Englisch.

„Klappe die Zweite“ will den Film in nächster Zeit jeden Samstag zeigen.

                                  Bild oben: Andrew Weeks mit Günter Gras und Łukasz Chwałko in Danzig

 

 

 

2018:  Unser deutsch-polnisches                                  Böhme-Projekt ! (abgeschlossen)

Böhmes Geburtsstadt „Zawidów-Seidenberg“ war wesentlich an unserem „Jacob-Böhme-Projekt“ beteiligt, dass mit Hilfe eines EU-Geldzuschusses von der GÜSA e.V. in Verbindung mit Eko-Region-Zgorzelec und pro-boehme-goerlitz durchgeführt wurde, vorwiegend in diesem Jahr 2018

Die Projektmodule:
eine Studienreise, eine Konferenz, ein Schul-Workshop, eine neu deutsch-polnische website und …. Im Einzelnen:

 

1. „Auf Böhmes Spuren“ - eine Studienreise


Am 27. Januar 2018  treffen wir etwa 50 Polen und 50 Deutsche, um mit uns „anfassbare Spuren des Jacob Böhme“ zu erleben.
Die erste Station: „
Zawidów-Seidenberg“  mit
- Böhmes Bibelschule (das frühere protestantische Pfarrhaus). Daneben die Reste der „Böhme-Kirche“ (bis 1950 mit großem Böhme-Bild in einem Fenster), dann
- Wanderung durch den alten Kern des Ortes, mit Schuster-Gasse und Marktplatz.
Die beiden riesigen Busse fahren anschließend entlang des „Böhme-Schul-Wegs“ nach Alt-Seidenberg, in die Nähe des Böhme-Grundstücke (# 73).
Nächste Station:
Das Renaissance Schloss in Łagów-Leopoldshain (mit sehr gutem Restaurant und Hotel) des Michael Ender von Sercha, der die Aurora als erster las, sie kopierte und anschließend verbreitete und auch nach Holland brachte.

Es folgt eine Begehung des Schlosses
Lasów-Lisa (mit Gästezimmern für Touristen). Hier wohnte früher Kasper von Fürstenau (1572-1649), der zu Böhmes Freundeskreis gehörte. Nach Besuch der Schumacher-Werkstatt in Böhmes erstem Görlitz-Wohnhaus folgte ein Gang zur Böhme-Gedenk- Ecke in der Nikolai-Kirche und zum Böhme-Grab.

 

2.„Auf den Spuren von Jakub Böhme“

KONFERENZ im Kulturhaus von Zawidów-Seidenberg, am  24.Februar 2018

Der Höhepunkt dieser Konferenz:
Der in Zgorzelec geborene Jung-Regisseur ( Łukasz Chwałko) stellte erstmals die deutsche Fassung seines großartigen Films „Jacob Böhme“ vor **1. Dem ging voraus:
Ein ausgesprochen „warmer“ Empfang der vorwiegend deutschen Besucher (etwa 60 Personen) durch den Zawidów-Bürgermeister, der (ebenso wie der Museumsdirektor aus Luban - Łukasz Tekiela) die Bewunderung Böhmes durch Adam Mickiewicz hervorhob, und die Hoffnung ausdrückte, dass Weltruhm dieses Sohn dieser kleinen Städtchens Zawidow, dieser Region auf dem Weg in die Zukunft Vorteile bringen werde.
Die deutschen Redner ( Dieter Liebig**2 und  Gerhard Kienz) behandelten vor allem die Frage „Was ist es eigentlich, dass dem Jacob Böhme über so viele Jahrhunderte in allen Gebieten der Welt eine solche Wichtigkeit bringt – sogar noch heute!“.

 

**1.der „US-Böhme-Papst  Andrew Weeks“ unterstützt seit Mai 2018 die Schaffung einer englisch-sprachigen Fassung des Films. Er nannte den Film „the best thing made about Boehme“.
**2 Dieter Liebig war an der Schaffung des Böhme-Requiems beteiligt, schrieb viele Texte zu Jacob Böhme, darunter den grünen Jacob, den er im Mai 2018 obendrein an den 7-Orten des Geschehens als Theaterstück in freier Natur aufführen ließ
https://www.youtube.com/watch?v=T9mZ_9pR53w

 

 

3. Weitere Module:


 

 

1. Ein halbtägiger Böhme-Workshop (10 deutsche – 10 polnische Schüler) in der Schule von Zawidów (durchgeführt von sehr engagierten jungen polnischen Lehrern – und dem Stadt-Verschönerungsverein-Zawidow, sowie der Görlitzer Jacob-Böhme-Schule und der Stadt Bernstadt.

 

2. Druck und Verteilung
   a) des Büchleins „Zur Person: Jacob Böhme“ (deutsch-polnisch, 34 Seiten),
       300 Kopien
   b) Landkarte „Jacob-Böhme-Wanderroute“ – gut, aber: könnte noch verfeinert werden
3. Einrichtung der WEBSITE www.bohme.info